Arbeitsreiches Jahr der Feuerwehr in Langenbrücken (cm).

Quelle: CM

Neben Bürgermeister Klaus Detlev Huge und seinem Stellvertreter Christian  Kerti konnte Abteilungskommandant Erik Dammert viele Gemeinderäte bei der Hauptversammlung der  Feuerwehr  in  Langenbrücken begrüßen. Zunächst stellte er die Gliederung  der  Abteilungen  vor,  wo 17 Kameraden der Altersmannschaft angehören. Unter den 67 aktiven  Kameraden  sind  vier Frauen, 9 Mädchen gehören zu den 33 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr.  Über  einen  signifikanten  Zuwachs  freute  sich Dammert durch die Gründung der  Jugendfeuerwehr  2019.  In Summe  zählt  die  Feuerwehr 117 Mitglieder. Er berichtet über ein mit vielen Einsätzen in allen Bereichen  sehr  arbeitsreiches Jahr. 11 Brände innerhalb Bad Schönborns galt es zu löschen, davon  einer  ein  Großbrand. Für  technische  Hilfsleistungen musste 40 Mal ausgerückt werden und im Rahmen der Überlandhilfe  21  Mal.  27  Mal  war dies durch eine Fehlalarmierung nötig, darunter 24 Brandmeldealarme. Unter „sonstige Einsätze“ fielen 16. Beeindruckend ist die  große Anzahl von Menschen, die die Abteilungen bei Bränden sowie den technischen Hilfeleistungen retten konnten. In Bad Schönborn, aber auch in den umliegenden Gemeinden konnten so gemeinsam  mit  den  örtlichen Feuerwehren 16 Menschen aus Gefahrenlagen  bzw.  lebensbedrohlichen  Situationen  gerettet werden. In 29 Übungen wurden  die  Einsatzkräfte  auf  dieses  große  Spektrum  vorbereitet und viele Ausbildungen auf Unterkreisebene  und  an  der Landesfeuerwehrschule  absolviert. Fabian Wulf, Niklas Kauselmann, Jonas Bell, Maximilian Bell, Cenap Yildiz, Martin Hellmann, Sarah Alex, Dean Alves, Nicolas  Engler  und  Klaus  Tilly konnten nach dieser jeweils mehrwöchigen  und  intensive Trainingsphase  mit  dem  Leistungsabzeichen in Bronze ausgezeichnet werden. Aber  auch  Feste  und  Jubiläen wurden  organisiert  und  ausgerichtet.  Neben dem  traditionellen Waldfest und dem Tag der offenen Tür wurde auch das 25-jährige Jubiläum der Altersmannschaft gefeiert. Mit vielen Helfern und Organisatoren wurde die große 750-Jahr-Feier des Ortsteils von der Abteilung Langenbrücken unterstützt. Während  der  Versammlung wurden  anschließend  Götz Konstantin  zum  Hauptfeuerwehrmann,  Sebastian  Schäfer zum Oberbandmeister und Jens  Eggers  zum  Hauptbrandmeister befördert. Der ehemalige Jugendwart Malte Schmidt wurde  für  seinen  neunjährigen  Einsatz  geehrt  und  hatte den Staffelstab in jüngere Hände übergeben. Über neue Sicherheitsschuhe  konnte  sich  die Jugendfeuerwehr  freuen,  mit denen sie vom im Anschluss an die  Sitzung  tagenden  Förderverein ausgestattet wurden. Mit großem Einsatz und Elan sind die  jüngsten  „Drachen“  dabei, wie man bei allen Veranstaltungen sehen konnte. Auch beim lebendigen Adventskalender  hatte  die  Abteilung Langenbrücken  erneut  mit einem schönen Programm teilgenommen.