Historisches

Von 1864 bis heute

“Wohltätig ist des Feuers Macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht, und was er bildet, was er schafft, das dankt er dieser Himmelskraft. Doch furchtbar wird die Himmelskraft, wenn sie der Fessel sich entrafft, einher tritt auf der eignen Spur die freie Tochter der Natur.”

Fahne_alt-1

Die Gründungsversammlung des “Badischen Landesfeuerwehrvereins” im Jahre 1863 dürfte sicherlich der Anlass zur Entstehung der Freiwilligen Feuerwehr in Langenbrücken gewesen sein, die am 28. Mai des Jahres 1864 von dem damaligen Kaminfegermeister Lorenz Göckler gegründet wurde. Aus einem Mitgliedsverzeichnis vom Jahre 1882 ist zu entnehmen, dass die Wehr in diesem Jahre 51 aktive und 40 passive Mitglieder, darunter 20 Ehrenmitglieder, zählte.

Wehr1902

Die gleiche Liste zeigt schon die funktionelle Gliederung auf. An der Spitze stand der Kommandant, ihm zur Seite der Adjutant. Die Leutnants führten die einzelnen Abteilungen. Zur damaligen Zeit hatte die hiesige Feuerwehr wahrscheinlich schon zwei Spritzen, da zwei Spritzenmeister fungierten. Daneben gab es den Rechner weil Mitglieder, Ehrenmitglieder und passive Mitglieder einen angemessenen Beitrag zu leisten hatten. Besonders die Ehrenmitglieder (Honoratioren des Ortes) unterstützten die Kasse tatkräftig. Fähnrich, Tambour und Hornist fehlten natürlich nicht. Seit 1864 hatte die Freiwillige Feuerwehr Langenbrücken 13 Kommandanten, die durch ihr tatkräftiges Wirken, Geist und Einsatzbereitschaft der Wehr bestimmten.

  • Erik Dammert 2006-jetzt
  • Johannes Dornstädter 1996-2006
  • Rudolf Bosch 1986-1996
  • Fritz Meyer 1962-1986
  • Friedrich Kramer 1938-1962
  • Adolf Dumm 1936-1938
  • Friedrich Dewald 1912-1936
  • Hermann Häfner 1899-1912
  • Philipp Speckert 1882-1899
  • Josef Rothermel 1879-1882
  • Wilhelm Bräutigam 1870-1879
  • Friedrich Eberhardt 1867-1870
  • Johann Wandesleben 1864-1867