KFT 2014: 5. Gemeinsames Weiterbildungsseminar

Die beiden Feuerwehrverbände des Stadt- und Landkreises Karlsruhe veranstalten bereits zum fünften Mal im Wechsel das Gemeinsame Weiterbildungsseminar.

In diesem Jahr findet das Gemeinsame Weiterbildungsseminar im Rahmen des Kreisfeuerwehrtags 2014 am 12. Juli ab 9 Uhr in der Schönbornhalle in Bad Schönborn statt. Das Ende der Veranstaltung ist etwa um 16 Uhr. Eingeladen zum Weiterbildungsseminar sind die Mitglieder des Stadt- und Kreis-feuerwehrverbandsausschusses, Mitglieder des Kreisstabs, der Berufsfeuerwehr Karlsruhe, Komman-danten und Abteilungskommandanten sowie deren Stellvertreter, Zug-, Gruppen- und Truppführer, Mitglieder des ENT und Notfallseelsorge, Organisatorische Leiter Rettungsdienst, Disponenten der Integrierten Leitstelle der Feuerwehr und des Rettungsdienstes, Mitarbeiter des Rettungsdienstes im Stadt- und Landkreis Karlsruhe, sowie die Leitenden Notärzte. Die Anzugsordnung ist Uniform

Für das Weiterbildungsseminar wird eine Seminargebühr von 18 Euro pro Teilnehmer erhoben. In den Seminargebühren ist ein Mittagessen je Teilnehmer enthalten. Vor Beginn der Veranstaltung werden Kaffee und Brezeln gereicht. Die Getränkekosten während des Seminartages werden von den Teil-nehmern selbst übernommen. Kann ein angemeldeter Seminarteilnehmer aus Verhinderungsgründen nicht am Weiterbildungsseminar teilnehmen, muss selbstständig nach Ersatz gesucht werden. Bezahl-te Seminargebühren werden nicht zurückerstattet. Der Anmeldeschluss zum Seminar ist der 15. Juni. Die Anmeldung für die Angehörigen der Feuerwehren erfolgt über den jeweiligen Kommandanten der Gemeindefeuerwehr. Als Teilnahmebestätigung gilt der Überweisungsbeleg der Seminargebühren. Auf dem Überweisungsbeleg ist neben dem Namen der Feuerwehr auch die Anzahl der angemeldeten Teil-nehmer zu vermerken. Da zu diesem Weiterbildungsseminar eine Teilnahmebescheinigung nach der Veranstaltung ausgegeben wird, wird rechtzeitige namentliche Meldung der Teilnehmer an die E-Mailadresse projektleiter@kfv-karlsruhe.de gebeten. Bei der namentlichen Meldung müssen neben dem Namen der Feuerwehr auch der jeweilige Vorname und Familienname des Teilnehmers in richtiger Schreibweise benannt werden. Namentliche Teilnehmeränderungen müssen ebenfalls rechtzeitig an die oben genannte E-Mail-Adresse gemeldet werden. Die Teilnehmergebühr ist auf folgende Bankverbin-dung zu überweisen: Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe, Sparkasse Kraichtal, IBAN: DE346635 00360000103002, BIC: BRUSDE66XXX, Stichwort: Weiterbildung 2014. Der Teilnehmerbe-trag von jeweils 18 Euro pro Person ist bis zum Seminartag zu überweisen.

Seminaragenda: Ab 8.15 Uhr, Eintreffen der Teilnehmer; 9 Uhr, Begrüßung der Teilnehmer; Moderati-on: Bezirksbrandmeister Dipl.-Ing. Jürgen Link, ab 9.15 Uhr, Notlandung von Flugzeugen – am Bei-spiel einer Fokker 100 am Flughafen Stuttgart, Referent. Andreas Rudlof, Leiter der Flughafenfeuer-wehr und des Rettungsdienstes am Flughafen Stuttgart; Großbrand in Backnang und seine Folgen, Referent Andreas Schmidt, Kreisbrandmeister Landkreis Rems-Murr; Feuerwehr trifft auf Migran-ten/Migrantenorganisationen, Referent M. Eng. Orhan Bekyigit, Fachberater für Integration, Deutscher Feuerwehrverband; Was kann eine Feuerwehr noch leisten? Leistungsgrenzen im Spannungsfeld der Nachwuchsgewinnung und des Arbeitsplatzes, Referent Dr. Frank Knödler, Präsident Landesfeuer-wehrverband Baden-Württemberg. Ab 14.30 Uhr, Sofa-Runde: Politik und Industrie diskutiert mit der Feuerwehr: Moderator: Jürgen Essig, Südwestrundfunk (SWR); Teilnehmer des Sofas sind: Innenmi-nister Reinhold Gall MdL, Innenminister a.D. Heribert Rech MdL, Präsident Landesfeuerwehrverband Dr. Frank Knödler, Landrat Dr. Christoph Schnaudigel, Michael Kristeller (Industrie), Dipl.-Ing. Thomas Egelhaaf, Schulleiter der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg, Bürgermeister Klaus Detlev Huge und Bezirksbrandmeister Dipl.-Ing Jürgen Link.

VON: ECKHARD HELMS, KFV Karslruhe